Media Monday 165

media-monday-165
A census taker once tried to test me. I ate his Media Monday with some fava beans and a nice Chianti.

1. Wenn SchauspielerInnen unter die MusikerInnen gehen, ist das Ergebnis interessanterweise oftmals besser als man erwarten würde. In der Tat sind viele Schauspieler bessere Sänger als Sänger Schauspieler.

2. Biografien lese ich eigentlich nur, wenn es fürs Studium nötig ist, das sind dann meistens Biographien historischer Figuren.

3. Was-bisher-geschah-Segmente bei Serienfolgen auf DVD sollte man heutzutage eigentlich nicht mehr sehen müssen, denn im Fernsehen sind sie durchaus nützlich, auf DVD aber ziemlich überflüssig, da man ja das eigene Sichtungstempo reguliert und jederzeit einen Blick in die vorherige Folge werfen kann.

4. Dass Tyler Bates für „Guardians of the Galaxy“ mal ein gut wahrnehmbares Thema, das ins Ohr geht, komponiert hat, war für mich die großartigste Überraschung der jüngeren Vergangenheit, weil er das bisher einfach absolut nicht hinbekommen hat. Seine Guardians-Musik ist zwar weit davon entfernt, ein Meisterwerk zu sein, aber bisher Bates beste Arbeit.

5. An Büchern schreckt mich am ehesten ______ ab, denn ______ .
An Büchern schreckt mich eigentlich gar nichts, ab, es sei denn, der Name „Stephenie Meyer“ steht auf dem Cover.

6. Aus Filmen/Büchern/Serien zu zitieren ist mir eine Freude. Siehe oben.

7. Zuletzt gesehen habe ich „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ und das war ordentlich trashig, weil das bei einem Film mit diesem Titel gar nicht anders sein kann.