Media Monday 151

media-monday-151
It’s Media Monday time!

1. Was ist euer liebster Urlaubsfilm
„Der Herr der Ringe“. Ich würde wirklich verdammt gerne mal nach Neuseeland.

2. Welche Art von Buch ist euch für den Strand die liebste?
Ich habe da keine Präferenzen.

3. Von welcher Stadt würdet ihr euch wünschen, dass sie einmal Handlungsort eines Films (oder einer Serie, eines Romans) wäre und warum?
So ziemlich jede größere Stadt muss doch schon einmal Handlungsort eines Films gewesen sein. Sogar meine Heimatstadt wurde schon von Loki besucht.

4. Ähnliches Szenario wie Frage 3: Welche Stadt würdet ihr im Rahmen eines Katastrophenfilms liebend gerne zerstört werden sehen und warum?
Vielleicht mal die europäischen Kulturmetropolen. Es sind ja meistens die amerikanischen Großstädte, die in Filmen zerlegt werden.

5. Es gilt spontan zu verreisen und ihr wisst nicht, was und ob man vor Ort unternehmen kann. Was – in punkto medialer Erzeugnisse jeder Art – muss folglich auf jeden Fall mit, um möglicher Langeweile entgegenzuwirken?
Bücher und MP3-Player samt Ladekabel

6. Niederländische Filme schaue ich selten bis gar nicht.

7. Mein zuletzt gesehener Film war „Captain America: The First Avenger“ und der war wie immer unterhaltsam, weil er sich selbst nicht allzu ernst nimmt und Indiana-Jones-Feeling weckt.

Advertisements

4 Kommentare zu “Media Monday 151

  1. Illuminat sagt:

    „So ziemlich jede größere Stadt muss doch schon einmal Handlungsort eines Films gewesen sein. Sogar meine Heimatstadt wurde schon von Loki besucht.“

    War aber nur ein umgebautes Seit irgendwo im Amiland. Meine Stadt, eine der Bundes-Hauptstädte, war scheinbar nur mal kurzer Schauplatz in einem Tatort, der schon 30 Jahre zurück liegt. Ich verrat zwar nicht welche, weil ich nicht so viel von mir im Internet preisgeben will, aber es ist zumindest nicht Berlin, Köln, München und Hamburg.

    „Vielleicht mal die europäischen Kulturmetropolen. Es sind ja meistens die amerikanischen Großstädte, die in Filmen zerlegt werden.“

    Wir gucken ja fast nur Amifilme und die meisten Amis glauben ja, dass Amiland das einzige Land der Welt ist, und es sich über den ganzen Planeten erstreckt. Da ist es doch klar, dass da immer die Amistädte kaputt gehen. Deswegen landen die Aliens in diesen Filmen auch immer im Amiland, und nicht mal in Singapur.

    Ich würde den Amis aber echt zutrauen, in ihren Filmen unter anderem mal Berlin, Moskau und Pjöngjang (Nordkorea-Hauptstadt, aber erst eben nachgesehen) zu zerstören, weil die Völker dieser Städte in Amifilmen oft als die letzten Arschlöcher präsentiert werden, die es verdient haben, ausgerottet zu werden.

    • hemator sagt:

      „War aber nur ein umgebautes Seit irgendwo im Amiland.“

      Ich glaube, Cleveland hat Stuttgart gespielt. Jeder, der die Stadt schon mal gesehen hat, kann das ohnehin sofort identifizieren 😉

      • Illuminat sagt:

        Aber die Amis haben bestimmt geglaubt, dass das Stuttgart ist und die Bullenkarren auch so aussehen, wie man sie im Film zu sehen bekommt.

  2. Wortman sagt:

    Endlich mal wieder jemand, der kein Laptop mit in den Urlaub nimmt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s